Latein

Latein kann neben Französisch als 2. Sprache ab der Klasse 6 gewählt werden. Die Arbeit mit dem Lehrbuch (Grammatikphase) dauert ca. zweieinhalb Jahre. Es schließt sich eine Übergangsphase mit leichterer, ggf. adaptierter Lektüre an (z. B: Phädrus, Fabeln; Hyginus,Sagen; Curtius Rufus, Alexander d. Gr.).
Lektüreschwerpunkt der Klasse 9 ist Cäsar, Der Gallische Krieg. Themen der Klassenstufe 10 bilden Gedichte von Catull oder Ovid, Metamorphosen sowie im 2. Halbjahr Reden von Cicero. Bei mindestens ausreichender Leistung wird nach der Klassenstufe 10 das Latinum vergeben. Interessierte Schülerinnen und Schüler können jedoch Latein in 11 und 12 weiter fortführen und auch als Abiturfach anwählen. Neben dem Beginn in der 6. Klasse kann Latein auch in der differenzierten Mittelstufe ab Klasse 8 gewählt werden. Das Latinum erfolgt dann mit dem Abitur nach Klasse 12.

34_JPG

Im Bereich Latein als 2. Fremdsprache gibt die Möglichkeit zur Teilnahme am Drehtürmodell, das begabten Schülerinnen und Schülern das gleichzeitige Erlernen von Latein und Französisch ermöglicht.
In Klasse 9 sowie in der Sekundarstufe II wird besonders Interessierten die Teilnahme an Wettbewerben angeboten, in Klasse 6 wird regelmäßig das Römermuseum in Xanten oder Haltern besucht. Als unterstützende Medien werden Lernspiele, CD-ROM und CD-Player in den Unterricht eingebunden.

Lehrplan Sekundarstufe I

 Lehrplan Sekundarstufe II