Sport

Der Schulsport hat mit seinem Auftrag als Gesundheitserziehung, als Erziehung zu Kooperationsfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein eine besondere Bedeutung.

Mit den beiden nach neuesten Erkenntnissen renovierten schuleigenen Turnhallen, der modernen Sportanlage Triple X und dem neuen Kraft- und Fitnessraum verfügt das ASGSG über hervorragende Voraussetzungen für modernen, kompetenzorientierten Sportunterricht.

Zu den Höhepunkten der Schulzeit zählt die Skifreizeit der Jahrgangsstufe 8 im Januar nach Obertauern/Österreich, die seit Jahrzehnten durchgeführt wird.

Das komplexe Handlungsfeld wird unter sechs Inhaltsfeldern herausgestellt, wobei jedes Inhaltsfeld den Wert sportlicher Aktivität erkennen lässt:

  1. Bewegungsstruktur und Bewegungslernen
  2. Bewegungsgestaltung
  3. Wagnis und Verantwortung
  4. Leistung
  5. Kooperation und Konkurrenz
  6. Leistung

In den Bewegungsfeldern und Sportbereichen des Schulsports werden die Inhaltsfelder verwirklicht:

  1. Den Körper wahrnehmen und Bewegungsfähigkeiten ausprägen
  2. Das Spielen entdecken und Spielräume nutzen
  3. Laufen, Springen, Werfen – Leichtathletik
  4. Bewegungen im Wasser – Schwimmen
  5. Bewegen an Geräten – Turnen
  6. Gestalten, Tanzen, Darstellen Gymnastik/ Tanz Bewegungskünste
  7. Spielen in und mit Regelstrukturen – Sportspiele
  8. Gleiten, Fahren, Rollen Rollsport, Bootssport, Wintersport
  9. Ringen und Kämpfen Zweikampfspor

Schulinterner Lehrplan Sport

Im außerunterrichtlichen Schulsport können die Schülerinnen und Schüler aus einer Fülle von Sport-AGs von der Leichtathletik bis zum Tanz, vom Turnen bis zum Basketball auswählen. Die Schulmannschaften des ASGSG gehören in jedem Jahr zu den besonders erfolgreichen Teilnehmern an regionalen, landes- und bundesweiten Wettbewerben und Meisterschaften (z. B. Deutscher Meister im Streetball 2009, Landesfinalist Fußball WK II im Schuljahr 2012/2013, Landesfinalist Basketball Jungen in den Schuljahren 2008/2009 und 2009/2010, Landesfinalist Schwimmen WK II Ju/Mä in den Schuljahren 2012/13, 2014/15, 2015/16,  Landesfinalist Handball WK III Ju 13/14).

Seit dem Schuljahr 2013/2014 werden sportlich talentierte Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Projektes „XTRA-Sport am ASGSG Marl – Sportliche Taletne entdecken und fördern“ mit einer zusätzlichen Doppelstunde Sport gefördert. Weitere Informationen hierzu unter XTRA-Sport.

Im Wahlpflichtbereich II der Klassen 8 und 9 gibt es seit dem Schuljahr 2016/17 den Kurs „SPOBI – Sport biologisch betrachtet“, in dem den Schülerinnen und Schüler zum einen die Möglichkeit geboten wird, ihre Kenntnisse und Erfahrungen aus den Bereichen Sport und Biologie zu erweitern, zum anderen können die Teilnehmer im zweiten Baustein „Be like Jogi – Ausbildung zum Sporthelfer“ das Zertifikat zum Sporthelfer erworben werden, mit dem sie in der Lage sind, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in der Schule (z.B. Pausensport, Sport-AG´s, Schulsportfeste und Wettkämpfe) und im Verein (Co-Trainer) qualifiziert und sicher zu organisieren und zu gestalten. Weitere Informationen zum Differenzierungskurs SPOBI unter (Link SPOBI).

Das ASGSG legt auch sehr großen Wert auf den Pausensport und somit die Gestaltung des Schulhofes in sportlicher Hinsicht (Tischtennis, Basketball, Turnen, Klettern).
Unser Gerätevolumen umfasst auch einen Pool an krankengymnastischen Materialien, um den orthopädischen Schwächen junger Schülerinnen und Schüler zu begegnen. Das ASGSG  legt vor allem in den Klassen 5, 6 und 7 sehr großen Wert auf die praktische Unterweisung von Übungen, die Haltungsschwächen und -fehler ausgleichen. Die Gesundheitserziehung schließt auch eine Beratung der Eltern ein.

 

 

Lehrplan Sekundarstufe I

 Unterrichtsvorhaben Bewegungsfelder 1-9 (Word-Datei)

Talentförderung XtraSport