Gesellschaftswissenschaften

Die Fächer Erdkunde, Geschichte und Politik/Wirtschaft sind im Lernbereich Gesellschaftslehre zusammengefasst. Sie leisten einen fachspezifischen und fachübergreifenden Beitrag zur Entwicklung von Kompetenzen, die für das Verstehen gesellschaftlicher Wirklichkeit sowie für das Leben und die Mitwirkung in unserem demokratisch verfassten Gemeinwesen benötigt werden. Durch die Aufarbeitung historischer, räumlicher, politischer, gesellschaftlicher und ökonomischer Bedingungen, Strukturen und Prozesse legt der Fachunterricht Grundlagen, die die Lernenden dazu befähigen sollen, sich in ihrer Lebenswirklichkeit zu orientieren sowie kompetent zu urteilen und zu handeln. 

Die Nutzung fachlicher Zugänge hilft den Schülerinnen und Schülern dabei, sich auch kritisch mit dieser Realität auseinanderzusetzen, eigene und fremde sowie vergangene und gegenwärtige Standorte und Gegebenheiten zu reflektieren sowie selbstbestimmt und zugleich gemeinschaftsbezogen an der Entwicklung und Gestaltung dieser Lebenswirklichkeit mitzuarbeiten. 

Dabei sollen den Schülerinnen und Schülern durch Unterricht sowie durch eine entsprechende Beteiligung am Schulleben Erfahrungen von Mitgestaltung eröffnet werden. Hierdurch wird ermöglicht, dass bereits frühzeitig Erschließungs-, Verstehens- und Handlungshilfen genutzt sowie Handlungserfahrungen gesammelt werden können, die auch in außerschulischen Lebenssituationen bei der Übernahme von Mitverantwortung von Bedeutung sind. 

Die Kompetenzen, die in diesem Zusammenhang im Lernbereich Gesellschaftslehre erworben werden sollen, unterstützen 

  • den Aufbau eines Orientierungs-, Kultur- und Weltwissens,
  • die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und damit einer eigenen Identität
  • die Wahrnehmung eigener Lebenschancen sowie 
  • die mündige und verantwortungsbewusste Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sowie an demokratischen Willensbildungs- und Entscheidungsprozessen. 

In diesem Zusammenhang bringen die drei Fächer des Lernbereichs ihre jeweils eigenständigen Perspektiven in die gesellschaftswissenschaftliche Grundbildung der Schülerinnen und Schüler ein. (msw) 

Den Stundentafeln für die Sekundarstufe I entsprechend werden am ASGSG im Lernbereich Gesellschaftslehre die Fächer Geschichte, Erdkunde und Politik unterrichtet. In der Sekundarstufe I kommt ab Klasse 6 als Alternative zum Fach Religion das Fach Praktische Philosophie dazu.

Im Kurssystem der Oberstufe erweitern Erziehungswissenschaft und Philosophie das Angebot des gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeldes. Aus Politik wird das Fach Sozialwissenschaften. Art und Umfang der eingerichteten Kurse richten sich nach den durch die Ausbildungs- und Prüfungsordnung vorgegebenen Pflichtbedingungen, den Möglichkeiten der Schule und den individuellen Wahlentscheidungen der Schülerinnen und Schüler.

Gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld
Geschichte
Philosophie
Erziehungswissenschaft
Erdkunde
Politik/Wirtschaft
Sozialwissenschaften