Geschichte

Der Unterricht im Fach Geschichte ist ausgerichtet an den Zielen der Schule, den SchülerInnen Hilfestellung im Prozess der Identitätsfindung und der persönlichen Entfaltung in sozialer Verantwortung zu geben. Das Fach Geschichte versteht sich als Orientierungshilfe zur Einschätzung und vielleicht auch Bewältigung aktueller oder zukünftiger politischer und sozialer Probleme und begründet daher seinen Anspruch,geschichtliches Wissen bezogen auf gegenwärtige Ereignisse und Probleme zu vermitteln.

Aus diesem Grund wird Wert darauf gelegt, dass Geschichte auch "vor Ort" erfahren werden kann: z.B. durch gezielte Unterrichtsgänge in der Jahrgangsstufe 6 nach Xanten oder Haltern und die museumspädagogisch begleitete Erarbeitung der Dauer- wie Sonderausstellungen im Haus der Geschichte in Bonn für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9.

HausderGeschichteExkursion zum Haus der Geschichte in Bonn

Die Unterrichtsschwerpunkte in der Jahrgangsstufe 6 orientieren sich an der Entstehung von Hochkulturen (Ägypten, Griechenland, Rom) sowie - seit Einführung von G8 - auch dem Zeitfeld Mittelalter. Sich verändernde politische, wirtschaftliche und soziale Strukturen über den Zeitraum vom 16. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts (Ausbruch des Ersten Weltkriegs) sind Unterrichtsinhalte der Jahrgangsstufe 8. Die Themensetzung für die Jahrgangsstufe 9 steht im Zeichen der Auseinandersetzung mit den Bedingungen des Entstehens und des Untergangs von Demokratie und Diktatur insbesondere in Deutschland.

Lehrplan Sekundarstufe I

Lehrplan Sekundarstufe II

 

Gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld
Geschichte
Philosophie
Erziehungswissenschaft
Erdkunde
Politik/Wirtschaft
Sozialwissenschaften