Biologie

Das Fach Biologie wird in der Sekundarstufe I in den Jahrgangsstufen 5, 6, 8 und 9 bzw. 10 (G9) zweistündig unterrichtet. Es hat wie alle anderen Naturwissenschaften die Aufgabe, unseren Schülerinnen und Schülern eine naturwissenschaftliche Grundbildung zu vermitteln, mit dem Ziel, Phänomene der Natur aufzugreifen, ihre Prozesse und Zusammenhänge zu verstehen und sich mit den spezifischen Methoden der Erkenntnisgewinnung und deren Grenzen auseinanderzusetzen.
 
Seit dem Schuljahr 2019/2020 ist ein neuer Kernlehrplan für die Erprobungsstufe G9 im Fach Biologie eingeführt. Die Schwerpunkte des Kernlehrplans liegen in einer stärkeren Konkretisierung der Unterrichtsinhalte in Form von so genannten Inhaltsfeldern. Sie erleichtern den Schülerinnen und Schülern den kontinuierlichen Aufbau von fachlichen Kompetenzen im Sinne des kumulativen Lernens.

biologie

Als Grundlage der unterrichtlichen Vermittlung dient ein handlungsorientiertes entdeckendes Lernen, das Schülerinnen und Schüler zunehmend befähigt, unter Nutzung neuer Medien und Methoden fachliche Zusammenhänge selbstständig zu erarbeiten und Arbeitsergebnisse zu präsentieren. In diesem Grundverständnis werden die Kinder der Jahrgangsstufen 5 und 6 an naturwissenschaftliche Arbeitsweisen herangeführt. Vertieft und erweitert werden diese Inhaltsfelder durch Exkursionen z.B. zur Zooschule Münster oder zum Bauerhof.

schulgarten

Unterrichtlicher Schwerpunkt in der Jahrgangsstufe 8 bildet die Erkundung des Ökosystems Wald. Hier werden grundlegende inhaltliche Kompetenzen aus dem Bereich der Ökologie erworben. In dieser Jahrgangsstufe ist der Unterricht stark handlungsorientiert. Exkursionen und Experimentalunterricht erweitern und vertiefen die komplexen Betrachtungen biologischer Systeme auf allen Systemebenen von der Zelle bis zur Biosphäre. Themenfelder wie z.B. die Gefährdung von Ökosystemen und der darin organisierten Lebewesen bilden problemorientierte Ansätze für ein umweltgerechtes Lernen.

In der Jahrgangsstufe 9 bilden die Inhaltsfelder Kommunikation und Information u.a. die unterrichtlichen Schwerpunkte. So werden z.B. komplexe Zusammenhänge in den Bereichen der Informationsaufnahme über Sinnesorgane sowie die Verarbeitung und Speicherung von Daten im zentralen Nervensystem von den Schülerinnen und Schülern mithilfe unterschiedlicher methodischer Ansätze erarbeitet. Die Erklärung von Lernprozessen im Gehirn sowie Reflexionen über das eigene Lernverhalten bilden einen zusätzlichen Schwerpunkt im Unterricht.

biologie3

Als Vorbereitung auf die Oberstufe und als Inhaltsfeld mit hoher Gewichtung dient die unterrichtliche Einbindung der Klassischen Genetik und der Humangenetik.

 Schulinterner Lehrplan Biologie Sekundarstufe I (G8)

Schulinterner Lehrplan Biologie Sekundarstufe II