Das iPad im Klassenzimmer - digitaler Unterricht am ASGSG

Die Herausforderungen, denen sich alle am Schulleben Beteiligten durch die Corona-Pandemie haben stellen müssen, haben vor allem im Bereich der Digitalisierung von Schule und Unterricht großen Handlungsbedarf gezeigt.

Nach der Entscheidung der Stadt Marl, alle Marler Schüler*innen mit digitalen Endgeräten auszustatten, konnten wir im September 2021 mit tatkräftiger Unterstützung der Mitarbeiter*innen der Stadt die ersten 275 iPads an unsere Schüler*innen ausgeben, sodass nun z.B. in den Klassen 5-7 alle Schüler*innen ein iPad für den Unterricht nutzen können. In weiteren Lieferungen werden auch alle anderen Schüler*innen nach und nach mit iPads ausgestattet werden.

2021 11 15 iPads 1 klein  2021 11 15 iPads 2 klein 

Für den Unterricht bieten sich so zahlreiche neue Möglichkeiten, die es in der nächsten Zeit zu entdecken gilt:

Ein Großteil der Schüler*innen hat sich entschieden, das iPad als digitalen Ersatz für die verschiedenen Schulhefte zu nutzen. Über AirDrop werden Arbeitsblätter verteilt und wieder eingesammelt, über AirPlay ist eine drahtlose Verbindung mit den in jedem Klassenraum vorhandenen digitalen Tafeln möglich, sodass alle Schüler*innen zu jeder Zeit ihre Ergebnisse anderen Schüler*innen präsentieren können. So können aber auch viele zeitgemäße Unterrichtsinhalte durch die neuen Medien den Schüler*innen zugänglich gemacht werden: Zu jeder Zeit ist in allen Räumen oder weiteres technisches Equipment die Präsentation von Bildern, Karikaturen, Kurzfilmen, Hörbeispielen, interaktiven Materialien und vielem mehr möglich.

In den ersten Wochen mit den iPads wurden zum Beispiel im Religionsunterricht Comics zu biblischen Geschichten gestaltet, im Deutschunterricht Kurzfilme und Trailer zu Gedichten gedreht, im Sprachenunterricht Ausspracheübungen durch die Vorlese- oder Aufnahmefunktion eingesetzt, digitale Zusatzangebote zu den Schulbüchern eingerichtet und entdeckt, Versuche in den Naturwissenschaften digital ausgewertet oder Erklärvideos gedreht.

Dank dem Verein der Freunde und Förderer kann mithilfe von mobilen Routern, die in den Klasse genutzt werden können, auch der Zugang zum Internet für Unterrichtsprojekte mit den iPads genutzt werden. Der Anschluss der Schule an das Glasfasernetz und der flächendeckende Ausbau der nötigen Infrastruktur, um in allen Klassenräumen jederzeit Zugang zum Internet zu ermöglichen, wird von der Stadt Marl schnellstmöglich umgesetzt.

Neben den vielen Möglichkeiten ergeben sich aber für Schüler*innen und Lehrer*innen auch neue Herausforderungen, denen es in der Zukunft zu begegnen gilt. Im Rahmen von pädagogischen Tagen hat sich das Kollegium bereits mit den sich ergebenden Veränderungen für den Unterricht beschäftigt und zum Beispiel im Rahmen einer digitalen Schnitzeljagd das iPad als Arbeitsgerät genauer kennengelernt. Für die Schüler*innen werden im Klassenverband Projekttage angeboten, um mit dem Funktionen vertraut zu werden.

Bei vertiefenden technischen Fragen steht ein Team um Frau Schäfer in den Pausen oder per Mail als Ansprechpartner*innen zur Verfügung, um bei Schwierigkeiten schnell eine Lösung herbeizuführen, damit die Arbeit im Unterricht möglichst ohne Störungen fortgesetzt werden kann.

Der Arbeitskreis Digitale Bildung, der von zahlreichen Kolleg:innen gebildet wird und das große Interesse des Kollegiums verdeutlicht, trifft sich monatlich, um auf konzeptionelle Fragestellungen schnell reagieren zu können und Entwicklungsschwerpunkt zu benennen und zu bearbeiten.

Bei allem Ausprobieren und kennenlernen hat sich aber gezeigt, dass vor allem der direkte Austausch der Schüler*innen und der Lehrer*innen in und außerhalb des Unterrichts weiterhelfen kann. Sowohl im Lehrkärftezimmer als auch im Klassenraum werden Erfahrungen geteilt, Arbeitsweisen beobachtet, erklärt und übernommen, sodass deutlich wird, dass wir diese zukunftsweisende Entwicklung der Schule nur gemeinsam meistern können und werden.

In diesem Sinne freuen wir uns auf viele gemeinsame Entdeckungen mit, am und rund ums iPad im schulischen Alltag.