Albert - Das Online-Magazin

Holocaust-Gedenktag: ASGSG-Engagement für das „Nie wieder!“ 

Am Vorabend des nationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, Freitag, 26.1.2024, lud die Stadt Marl zu einer offiziellen Gedenkfeier in die Scharounschule ein. Zentrales Thema der diesjährigen Veranstaltung war die Reichsprogromnacht 1938.

2024 01 31 Holocaustgedenktag2

Das ASGSG beteiligte sich mit zwei Beiträgen an der Gestaltung des Gedenktages: Der Q1 LK Geschichte analysierte im Vorfeld der Veranstaltung Augenzeugenberichte der Täter, Opfer und Zuschauer und verlieh Auszügen aus dem Material die Stimme im Form eines Filmbeitrags, in dem neben den einzelnen Stimmen aus der Pogromnacht auch Bilder zu sehen waren unter dem Motto „9. November 1938 – Stimmen der Opfer, Täter und Zuschauer“. Den Abschluss der Veranstaltung gestaltete die Musik-AG „Music for ever“ unter der bewährten Leitung von Andrea Kittel unter dem Motto „Üben für Chanukka, 9.11.1938, um sieben Uhr – Eine Tonspur“: Die vorgetragene Klezmer-Musik wird jäh durch immer lauter werdendes Fußgetrampel und Aufstampfen sowie Marschmusik unterbrochen.

2024 01 31 Holocaustgedenktag

Die vielfältigen Beiträge der verschiedenen Gruppen verliehen der Veranstaltung einen würdigen Rahmen.

Fotos: Ralf Deinl, Stadt Marl